Willkommen zur 19. Internationale Berliner Biermeile

Berlin ist ja immer eine Reise wert. Besonders lohnenswert wird ein Ausflug in die Hauptstadt, wenn man Fan der Hopfenkaltschale ist. Vom 07.–09. August wird im Stadtteil Friedrichshain das Bier gefeiert. Ganz in der Nähe des Upstalsboom Hotel Friedrichshain, auf einer Strecke von rund 2,2 Kilometern, entsteht seit 1996 für drei Tage der längste Biergarten der Welt (2011 vom Guinessbuch der Rekorde ausgezeichnet). Und so pilgern auch in diesem Sommer wieder schätzungsweise 800.000 Besucher auf die Karl-Marx-Allee, um Einblick in die Welt des Bieres zu bekommen … und natürlich auch um zu probieren.

 

Die Berliner Biermeile – © Frank-Peter Bürger

Motto 2015: Erlebnistour der Bier- und Burgenstraße

Nachdem im letzten Jahr die Craft-Biere in Berlin gefeiert wurden, steht die Veranstaltung in diesem Jahr unter dem Motto „Bier- und Burgenstraße“. Die diesjährigen Festivalbiere sind das Apoldaer Hefeweizen Hell, das Watzdorfer Festpils 1411 und das Ur-Saalfelder, welches 2014 mit dem „European Beer Star“ ausgezeichnet wurde. Aber natürlich gibt es nicht nur diese 3 Biere zu verkosten. Insgesamt erwarten Dich rund 340 Brauereien aus 87 Ländern, mit 2.400 einmalig vertretenen Bieren. Unterteilt sind diese thematisch in 22 Bierregionen, die zudem kulinarische Spezialitäten anbieten. Für Unterhaltung sorgen 20 Bühnen mit Live-Musik nationaler und internationaler Künstler. Klingt für mich nach einer feucht-fröhlichen Veranstaltung und jeder Menge guter Laune. :)

 

Ein Prosit der Gemütlichkeit – © Frank-Peter Bürger

Öffnungszeiten Biermeile:

Freitag, 7. August: 12:00–24:00 Uhr
Sonnabend, 8. August: 10:00–24:00 Uhr
Sonntag, 9. August: 10:00–22:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Alle aktuellen Informationen zum Festival findest Du hier.

Wegbeschreibung

Karte Biermeile Berlin

Was ist die Bier- und Burgenstraße?

Als Bier- und Burgenstraße wird die touristische Route vom Kyffhäuser Gebirge in Thüringen bis in den Bayrischen Wald bezeichnet. Entlang dieser rund 500 Kilometer langen Strecke erwarten den Reisenden zahlreiche historisch bedeutsame Ruinen, liebevoll restaurierte Schlösser und Burgen und eine Vielzahl an Brauereien. Hier hat das Bierbrauen also Tradition. Wenn das kein Grund ist, sich auf der Berliner Biermeile zu präsentieren. :)

Und machen wir uns nichts vor: Wer auf ein Bierfest geht, der trinkt Bier. Da scheint der berühmte Kater danach fast vorprogrammiert. Mit ein paar einfachen Maßnahmen kannst Du aber den verkaterten nächsten Tag vermeiden.

5 Tipps gegen den Kater danach:

  1. Trinke nicht auf nüchternen Magen.
    Eine vernünftige Grundlage ist die halbe Miete. Ein wenig fettreicher darf das Essen schon sein, denn Fett sorgt dafür, dass der Alkohol langsamer ins Blut gelangt.
  2. Trink zwischendurch Wasser.
    Da Alkoholkonsum dem Körper Wasser entzieht sorgst Du mit Wasserzufuhr für einen Ausgleich. Das Blut bleibt dünnflüssiger und der Kater wird weniger schlimm.
  3. Rauche nicht.
    Nikotin verstärkt die Kopfschmerzen, zudem hat es die Wirkung den Alkoholpegel gefühlt zu senken. Die Folge: Du meinst noch mehr trinken zu können.
  4. Vermeide Fuselalkohole.
    Fusel- oder auch Begleitalkohole wie Isobutanol oder Methanol findet man in Whiskey, Rum oder Cognac. Auch in Wein sind diese Alkohole enthalten. Jeder der schon einmal zu sehr „querbeet“ getrunken hat, weiß um die Wirkung. ;)
  5. Vermeide alkoholische Getränke mit Zucker.
    Durch den Zucker wird der Abbau von Acetaldehyd verlangsamt. Acetaldehyd ist als Abbauprodukt aber verantwortlich für den Kater.

Und sollte der Kater sich dann doch nicht vermeiden lassen, dann wird einer typisch norddeutschen Spezialität „heilende Wirkung“ zugesprochen: dem Rollmops! Den mag nicht jeder, er wirkt aber Dank seiner zahlreichen Mineralstoffe besonders gut gegen die Symptome des Katers. Dazu noch eine Laugenbrezel und eine Essiggurke – gerettet ist der Tag! Alternativ bist Du natürlich gern im Hotel Friedrichshain zum Frühstücken willkommen. Samstags und sonntags kannst Du bis 12:00 ausgiebig schlemmen.

Also viel Spaß auf der Berliner-Biermeile!

Beste Grüße

Sebastian

Tags: , , , ,

Kommentieren

Dir hat dieser Artikel aus der Upstalsboom-Welt gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre regelmäßig Neues von uns.

Jetzt Newsletter abonnieren!