Titelbild 22. Internationales Berliner Bierfestival

Willkommen zum 22. Internationalen Berliner Bierfestival

Berlin ist ja immer eine Reise wert. Besonders lohnenswert wird ein Ausflug in die Hauptstadt, wenn man Fan der Hopfenkaltschale ist. Vom 03.–05. August wird im Stadtteil Friedrichshain das Berliner Bierfestival gefeiert. Ganz in der Nähe des Upstalsboom Hotel Friedrichshain, auf einer Strecke von rund 2,2 Kilometern, entsteht seit 1996 für drei Tage der längste Biergarten der Welt (2011 vom Guinessbuch der Rekorde ausgezeichnet). Und so pilgern auch in diesem Sommer wieder schätzungsweise 800.000 friedliche Besucher auf die Karl-Marx-Allee, um Einblick in die Welt des Bieres zu bekommen … und natürlich auch um zu probieren.

 

Die Berliner Biermeile – © Frank-Peter Bürger

Motto 2018: Biere vom anderen Ende der Welt

Neuseeland zeigt sich in diesem Jahr auf dem Internationalen Berliner Bierfestival von seiner schönsten „Hopfenseite“ und sorgt mit ausgewählten Biersorten für geschmackliches Fernweh

Die diesjährigen Festivalbiere sind Discovery und Elemental von der Renaissance Brewing Company Marlborough sowie KAPAI und Toma Hawk von Tuatara Crafted New Zealandness. Beide Brauereien wurden bereits mehrfach für ihre hervoragenden und einzigartigen Sorten ausgezeichnet. Aber bei diesen 4 Bieren bleibt es natürlich nicht: Insgesamt erwarten Dich auf dem Berliner Bierfestival 350 Brauereien aus 90 Ländern mit 2.400 verschiedenen Bieren. Unterteilt sind diese thematisch in 22 Bierregionen, die zudem kulinarische Spezialitäten anbieten. Für Unterhaltung sorgen 19 Bühnen mit kostenloser Live-Musik nationaler und internationaler Künstler. Eine feucht-fröhliche Veranstaltung und jeder Menge guter Laune. :-)

 

Ein Prosit der Gemütlichkeit – © Frank-Peter Bürger

Öffnungszeiten des 22. Internationalen Berliner Bierfestivals:

Freitag, 3. August: 12:00 – 24:00 Uhr
Samstag, 4. August: 10:00 – 24:00 Uhr
Sonntag, 5. August: 10:00 – 22:00 Uhr

Der Eintritt ist frei.
Alle aktuellen Informationen zum Festival findest Du hier.

Wegbeschreibung

Karte Biermeile Berlin

Bier aus Neuseeland

Neuseeland hat sich in den vergangenen Jahren einen sehr guten Ruf als Weinanbaugebiet erarbeitet – zahlreiche preisgekrönten Weingüter auf der Nord- und Südinsel bieten ausgezeichnete Pinots Gris, Sauvignons Blanc oder Chardonnays zum Verkosten an.

Weniger bekannt ist, dass Neuseeland auch ein Eldorado für Bier-Fans ist. Mehr als 150 kleinen Brauereien brauen teilweise seit über 100 Jahren überraschend gutes Lager, Pale Ale oder Dunkelbier. Tatsächlich sind zwei Drittel der in Neuseeland verkauften alkoholischen Getränke Biere, und jeder Neuseeländer trinkt im Durchschnitt 80 Liter Bier pro Jahr. Wenn das kein Grund ist, sich auf dem Internationalen Berliner Bierfestival zu präsentieren. :)

Und machen wir uns nichts vor: Auch wenn der Veranstalter empfiehlt, sich mit Freunden immer die verschiedenen Biersorten zu teilen, trinkt man auf einem Bierfestival gerne auch ein paar Gläser mehr, als üblich. Da scheint der berühmte Kater danach fast vorprogrammiert. Mit ein paar einfachen Maßnahmen kannst Du aber den verkaterten nächsten Tag vermeiden oder zumindest lindern.

Bierfestival ohne Kater

5 Tipps um einem Kater vorzubeugen:

  1. Trinke nicht auf nüchternen Magen.
    Wie Mutti schon immer sagte: Nicht auf leerem Magen trinken! Eine vernünftige Grundlage ist die halbe Miete. Ein wenig fettreicher darf das Essen schon sein, denn Fett sorgt dafür, dass der Alkohol langsamer ins Blut gelangt.
  2. Trink zwischendurch Wasser.
    Da Alkoholkonsum dem Körper Wasser entzieht sorgst Du mit Wasserzufuhr für einen Ausgleich. Das Blut bleibt dünnflüssiger und der Kater wird weniger schlimm.
  3. Rauche nicht.
    Nikotin verstärkt die Kopfschmerzen, zudem hat es die Wirkung den Alkoholpegel gefühlt zu senken. Die Folge: Du meinst noch mehr trinken zu können.
  4. Vermeide Zucker.
    Durch Zucker wird der Abbau von Acetaldehyd verlangsamt. Acetaldehyd ist als Abbauprodukt aber verantwortlich für den Kater. Darum nascht man in Bars auch eher Nüsse und Chips, statt Weingummi und Mäusespeck. In vielen alkoholischen Getränken ist eine Menge Alkohol versteckt, aber das sollte auf dem Berliner Bierfestival kein Problem sein: Im Bier ist zum Glück kein Zucker. ;-)
  5. Putz Zähne und Zunge.
    Dadurch kannst Du nicht nur die bekannte Fahne am Morgen danach eindämmen, sondern auch den unangenehmen „Pelz“ auf der Zunge vermeiden. Wenn Du danach auch noch ein ordenliches Glas Wasser trinkst, geht es Dir am nächsten Morgen gleich viel besser.

5 Tipps, wenn der Kater schon da ist:

  1. Vergiss die Mythen.
    Ein Konterbier am Morgen? Wenn Du nicht die Absicht hast, den Pegel zu halten, solltest Du Deinen Körper lieber von weiterem Alkohol verschonen.
    Wenn der Kopf dröhnt einfach eine Tablette einwerfen? Besser nicht, dadurch verschwinden vielleicht vorerst die Schmerzen, aber Dein Körper wird weiter belastet und Du fühlst Dich am Ende schlechter
  2. Iss etwas.
    Es muss nicht unbedingt Rollmops sein, zur Not hilft auch kalte Pizza oder Kartoffelsalat. Was Dir jetzt fehlt sind Mineralien und Vitamine: Mineralien kannst du z.B. über Salami, Käse, gesalzene Nüsse, Haferflocken, Spinat, Eier, Rindfleisch oder Fisch aufnehmen. Passende Vitamine findest Du in Paprika, Grünkohl, Karotten, Feldsalat, Thunfisch, Hähnchen und in allen möglichen Beeren.
  3. Karaffe mit Wasser und ZitronenscheibenTrinke regelmäßig Wasser.
    Nach einem etwas zu ausschweifenden Alkoholkonsum ist Dein Körper dehydriert. Da Deine Niere nun erst einmal wieder in Schwung kommen muss, reicht es nicht, ein oder zwei Mal 1,5 Liter Wasser runterzuschütten. Du musst über den Tag verteilt viel und regelmäßig Wasser trinken, um nicht auszutrocknen. Mit ein wenig Ingwer, dass man im Wasser eine Weile ziehen lässt, hat man außerdem ein natürliches Mittel gegen Kopfschmerzen. Eine Zitronenscheibe dazu versorgt Dich mit Vitamin C.
  4. Komm in Schwung.
    Dein Kreislauf muss langsam wieder hochfahren. Auch wenn es schwer fällt und Du am liebsten den halben Tag im Bett bleiben möchtest: Bewegung hilft! Wenn dir Schwindelig wird, gehe es langsam an und setz dich wieder. Eine kalte Dusche wirkt außerdem Wunder: Danach bist Du wach und fühlst Dich frisch.
  5. Tanke Sauerstoff.
    Wenn Du Dein Fenster nicht schon am Abend geöffnet hast, solltest du das spätestens jetzt nachholen. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist natürlich noch besser!

Das richtige Essen gegen den Kater kannst Du natürlich auch in im Hotel Friedrichshain zum Frühstück bekommen. Samstags und sonntags kannst Du bis 12:00 ausgiebig schlemmen.

Also viel Spaß auf dem 22. Internationalen Berliner Bierfestival!

Beste Grüße

Sebastian

Tags: , , , ,

Kommentieren