Heimatküche – Eistee im Sommer

Wer seinen Eistee gerne auf die klassische Art genießt, bereitet ihn mit schwarzem Tee zu, doch für experimentierfreudige Eisteeschlürfer sind auch Sorten wie Oolong-, Kräuter- oder grüner Tee als Basis zu empfehlen. Wenn die Erfrischung für kleinen Kindern zubereitet wird, sollte hierbei jedoch lieber auf koffeinfreien Früchte- oder Rooibuschtee gesetzt oder mit einer schlaflosen Nacht gerechnet werden.

In jedem Fall gilt: Je mehr Eiswürfel später hinzukommen, desto mehr Teeblätter sollten verwendet werden, da das Getränk sonst zu sehr verwässert – vier bis fünf Teebeutel eignen sich für einen Liter Wasser.

Im Gegensatz zur Karies-Variante vom Discounter des Vertrauens, muss im selbstgemachten Eistee kein Zucker hinzugefügt werden. Wer es allerdings besonders süß liebt, greift am besten zu Fruchtsaft oder Sirup.

Damit das Sommergetränk dann auch noch gut aussieht, kann es mit allem, was das Herz begeht, verziert werden. Ob nun mit Zitronen- und Orangenscheiben, Pfirsichstückchen, Minzblättern oder Physalis als Garnitur – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der Eistee-Klassiker, ohne Zucker

Der kalorienarme Durstlöscher ist mit 12 TL schwarzem Tee pro Liter frischem Wasser schnell zubereitet. Der Tee wird aufgekocht, nach 3 Minuten abgegossen und mit dem Saft von 3 Zitronenhälften vermischt. Damit aus dem Tee nun Eistee wird, muss er über ca. 25 Eiswürfel gegossen werden. Mit der vierten Zitronenhälfte können dann die Gläser verziert werden, in denen der Eistee direkt serviert werden kann.

Dieses Rezept lässt sich mit jeder beliebigen Tee-Sorte abändern und je nach Geschmack mit Fruchtsirup oder Ahornsirup oder Fruchtsaft süßen.

Tipp: Ingwer-Eistee

Auch mit frisch aufgebrühtem Ingwer-Tee lässt sich der Durstlöscher für heiße Tage zubereiten.Die Schärfe der Knolle sorgt nicht nur für ein spannendes, würziges Aroma, sondern hilft auch gegen diverse Beschwerden, wie Übelkeit und Verdauungsprobleme.

Tags: , ,

Kommentieren

Dir hat dieser Artikel aus der Upstalsboom-Welt gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre regelmäßig Neues von uns.

Jetzt Newsletter abonnieren!