Stille Strände – unsere Geheimtipps für Ruhesucher

Unsere Autorin Rike hat für euch gesucht und ein paar stille Plätzchen an den schönsten Stränden gefunden. Lest selbst ;) 

Der Sommer ist im vollen Gange!

Und mit Ihnen der Wunsch, im Urlaub ein ruhiges Plätzchen am Strand zu finden. Strandkorb an Strandkorb – für viele ein Graus. Wie schön es doch ist, ohne großen Geräuschpegel zu entspannen, nicht wie die Ölsardinen nebeneinander zu liegen und nicht bei jedem Schritt aufpassen zu müssen, dass man versehentlich auf den Strand-Nachbarn tritt. :)

 

Daher habe ich für Euren Sommerurlaub auf Borkum,  Usedom und in Berlin  nach ein paar Geheimtipps bei den lieben Kollegen recherchiert. Was wir natürlich nicht machen, ist den Ort direkt in einer Karte zu verlinken, sodass ihn jeder gleich finden kann – denn Geheimtipps sollen ja auch Geheimtipps bleiben. ;)

 

 

 

Für die schöne Ostseeinsel Usedom hat unsere Lisa aus dem Hotel Ostseestrand folgenden Tipp für Euch:

Einen echten Geheimstrand gibt es bei uns auf Usedom im Hinterland, am Achterwasser, auf der Halbinsel Gnitz versteckt. Der Strand ist nicht mit dem Auto erreichbar und Ihr müsst erst einen längeren Spaziergang oder eine kleine Radtour durch das Naturschutzgebiet der Halbinsel unternehmen, um ihn zu erreichen. Es ist ein echter Naturstrand, mit Steilküste und alten Kiefern. Der Sand ist nicht so fein wie am Ostseestrand, aber dafür ist das Plätzchen ganz ruhig und idyllisch. Nur die wenigsten finden dorthin … :)

 

 

 

 

 

 

Für Berlin und Brandenburg hat mir unsere Katharina aus dem Hotel Friedrichshain folgendes verraten:

Die einzige Badestelle die ich seit meiner Kindheit kenne ist am Strausberger See das ist allerdings nicht direkt in sondern bei Berlin. Hier ist die Wasserqualität TOP, da es ein geschlossener See ist und keine Motorboote darauf fahren dürfen. Ansonsten kenne ich noch eine Stelle am Schlachten See, die ich Euch sehr empfehlen kann. Dort findet Ihr unter anderem ein paar romantische Stellen, um den Abend ausklingen zu lassen. :)

Weitere Naturstrände und Seen in Berlin und Brandenburg findet Ihr hier auf dieser Website.

 

 

 

 

 

Und ich als echtes Nordseekind von der schönen Insel Borkum habe folgenden Tipp für Euch:

In meiner Kindheit sind wir immer am Südstrand gewesen, da es dort wesentlich ruhiger zuging als am Hauptbadestrand. Da der Hauptbadestrand allerdings immer kleiner wird, hat sich mittlerweile viel Troubel dorthin verlagert. Aber wenn Ihr am Südstrand vorbei, ein bisschen weiter hinaus lauft, findet Ihr immer noch schöne und ruhige Ecken. Ansonsten kann ich Euch den Oststrand sehr empfehlen – hier müsst Ihr ein bisschen weiter zum Wasser laufen, aber die Dünen bieten lauschige Ecken, in denen Ihr ganz für Euch seid. :)

 

Das waren die Tipps aus Berlin, Usedom und Borkum. Ihr könnt aber sicher sein, dass ihr in jedem unserer Hotels einen passenden Geheimtipp bekommt, wenn ihr danach fragt. ;)

Eure Rike

Tags: , , , , , ,

Kommentieren