Heimatküche – Apfelschaumsuppe mit Räucheraal

Herrlich! So eine richtig frische Suppe für die heißen Sommertage, am besten noch mit maritimen Einschlag. Küchenchef Roland Rappat, aus dem Upstalsboom Parkhotel hat da genau die richtige Kombination für Euch kreiert. Die Apfelschaumsuppe mit Räucheraal solltet ihr unbedingt mal versuchen. Die angegebenen Mengen sind für 4–5 Personen ideal. Die Zubereitung sollte nicht mehr als 45 Minuten in Anspruch nehmen. Wie immer:

Viel Spaß beim Ausprobieren! :)

Zutaten für die Apfelschaumsuppe mit Räucheraal

  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 4–5 Äpfel (süße Sorte)
  • 2 große Kartoffeln
  • 2–4 cl Calvados
  • 150 ml Weißwein
  • 800 ml Geflügelbrühe
  • 250 ml Sahne
  • Etwas Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat, etwas gestoßener rosa Pfeffer
  • Räucheraalfilet

Zubereitung

Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Äpfel entkernen und in Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel-, Apfel- und Kartoffelwürfel in etwas Butter anschwitzen und leicht angehen lassen. Mit Calvados und Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit komplett reduzieren lassen. Anschließend mit Geflügelbrühe auffüllen und 10–15 Minuten leicht köcheln lassen. Sahne hinzugeben, aufkochen lassen. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit den Gewürzen abschmecken. Das Räucheraalfilet kalt in den Suppenteller legen und die heiße Suppe daraufgießen. So entfaltet der Aal am besten sein Aroma. Guten Appetit!

Tipp: Der Aal gehört zu den bedrohten Fischarten. Bei uns in Ostfriesland kommt man noch etwas problemloser an den Edelfisch, in anderen Region sieht das schon ganz anders aus. Daher könnt ihr auch eine Bioforelle (geräuchert) aus einer Aquakultur statt des Aals nehmen. Passt und schmeckt genauso gut. :)

Gutes Gelingen!
Sebastian

Tags: , , ,

Kommentare (1)

  • Yvonne Kuefer

    |

    Das hört sich köstlich an! Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Fischrezepten und gerade Aal ist natürlich etwas sehr feines. Die Suppe werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Viele Grüße Yvonne

    Reply

Kommentieren

Dir hat dieser Artikel aus der Upstalsboom-Welt gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre regelmäßig Neues von uns.

Jetzt Newsletter abonnieren!