Herbst auf der Insel Föhr – Wind, Wellen und Wellness

Erholsame Tage sind zu dieser besonderen Jahreszeit am Südstrand garantiert. Warum ist der Herbst auf Föhr auf jeden Fall eine Reise wert?

Herbstanfang auf Föhr

Die warmen Tage und die langen, lauen Sommerabende neigen sich so langsam dem Ende zu. Sonne tanken, am Strand faulenzen und barfuß an der Wasserkante entlang schlendern. Im Strandkorb brutzeln, sich bei Ebbe im Watt umschauen und abends einzigartige Sonnenuntergänge bestaunen – das war ein perfekter Sommer am Südstrand auf Föhr. Mittlerweile ist der Spätsommer eingekehrt und der astronomische Herbstanfang steht vor der Tür. Aber wer jetzt denkt, dass die schönste Zeit auf Föhr vorbei ist, liegt verkehrt.

Vor allem im Herbst ist es auf der Insel wunderschön

Wer im Herbst nach Föhr kommt, entdeckt die etwas anderen Seiten der Insel, denn es ist um einiges ruhiger und beschaulicher. Ein mildes Seeklima, idyllische Ruhe, klare Luft und eine unglaubliche Weite prägen die Insel Föhr zu dieser Jahreszeit. Breite Strände, verlassene Dünenstege und einsame Deiche, die den Sturmfluten trotzen. Ständig verändernde Wolkengebilde jagen über den Himmel, Möwen kreischen, der Wind heult bisweilen rund um das Urlaubsdomizil und am Ende des Tages taucht die Insel in ein spektakuläres Abendrot. Wald und Wiesen präsentieren sich in ihren schönsten Farben, die Tage werden kürzer und die Temperaturen kühler. Der Herbst auf Föhr bietet eine traumhafte Kulisse zur eigenen Entschleunigung und Entspannung – fern vom Großstadttrubel, Stress und Chaos. Hier kann man den Alltag ganz bewusst hinter sich lassen und neue Kraft schöpfen.

Herbstaktivitäten an der frischen Herbstluft

Ruhe, frische Luft und die Weite des Wattemeeres – dafür steht der Föhrer Herbst. Perfekte Voraussetzungen für ausgedehnte Spaziergänge am Strand. Tief durchatmen und eine sanfte Nordseebrise erleben, die nach Meer und Freiheit riecht, salzig schmeckt und angenehm auf der Haut prickelt. Lasst euch dabei von einem entspannten Meeresrauschen begleiten und taucht ein in eure ganz persönliche Gedankenwelt.

Der Herbst auf Föhr versinkt nicht nur in Sturmfluten, sondern zeigt auch hin und wieder seine sonnige Seite. Für genau solche Tage stehen die Strandkörbe auf Föhr bis Ende Oktober bereit. Eingewickelt in eine Decke lässt es sich hier sehr gut aushalten. Ein Buch lesen, gedankenverloren auf die glitzernde Nordsee staunen und das Gesicht in die immer schwächer werdende Sonne halten – das ist der goldene Herbst auf Föhr.

Die etwas Aktiveren unter euch zieht es in die Drachenflugzone am Strand: Hier erheben sich im herbstlichen Nordseewind die buntesten Flugkonstruktionen in den blauen Himmel und gleiten durch die Luft. Um einen Drachen optimal steigen zu lassen, braucht ihr vor allem genügend Wind und eine große Fläche, wie zum Beispiel breite Sandstrände. Liebhaber des Drachensteigens kommen auf Föhr also voll auf ihre Kosten.   

Wer es noch aktiver mag, sollte sich unbedingt auf den Fahrradsattel schwingen, denn Föhr ist eine wunderbare Fahrradinsel. Vor allem zu dieser Jahreszeit sind Radtouren ein echtes Highlight, denn der Herbst taucht die Insel in ein buntes Farbenmeer und der frische Nordseewind pfeift einem richtig schön um die Ohren. Ein kleiner Tipp: An unserer Rezeption gibt es eine Fahrrad- und Wanderkarte mit Thementouren, Ausflugszielen, Ortsvorstellungen und Geheimtipps.

Nordseeluft macht müde

Ihr seid durch die ganze Bewegung an der frischen Herbstluft etwas erschöpft und durchgefroren? In unserer Hotelbar ‚hygge‘ könnt ihr euch bei einem Tee oder Kaffee vor dem Kaminfeuer in gemütlicher Atmosphäre mit herrlicher Aussicht wieder aufwärmen. Da wird einem so richtig warm ums Herz.

Auch ausgiebige Saunagänge wärmen den Körper wieder auf und versprechen ein wohliges Gefühl. In unserer großzügigen Wellnesslandschaft mit einzigartigem und atemberaubendem Blick auf die Weite der Nordsee genießt ihr Ruhe und Entspannung. Die weitläufige und lichtdurchflutete SPA-Oase mit Innen- und Außenpool, vier verschiedenen Saunen, einem Dampfbad und stilvollen thematischen Ruhebereichen verspricht Erholung für euren Körper und Geist. Hier könnt ihr eure Sinne verwöhnen, die Seele baumeln lassen, neue Kraft schöpfen und euch eine bewusste Auszeit gönnen. Wer so richtig abschalten will, sollte sich eine wohltuende Wellnessbehandlung in unserem eilun spa nicht entgehen lassen. Relaxen wird hier großgeschrieben.         

Den Tag ausklingen lassen

Lange Strandwanderungen, gemütliche Kaffeepausen, erholsame Wellnessbehandlungen und köstliche Gaumenfreuden – so sieht der Herbst auf Föhr aus. In unserem Restaurant ‚bi a wik‘ könnt ihr euren Tag bei einem leckeren Abendessen entspannt ausklingen lassen und unvergessliche Genussmomente genießen.

Eine romantische Abendstimmung findet ihr nicht nur beim gemeinsamen Dinner, sondern auch am Strand. Bei Sonnenuntergang spiegelt sich das Himmelsrosa in den Pfützen, die bei Ebbe im Sand zurückbleiben und die Sonne versinkt ganz langsam wie eine rote Kugel am Horizont. Vor allem der Strand in Utersum bietet perfekte Voraussetzungen, um dieses einzigartige Spektakel zu bestaunen.

Entflieht dem Alltagsstress, schaltet euer Handy aus und genießt eine ruhige Auszeit auf Föhr!

Eure Upstalsboomer von Föhr

Tags: , , , , , , , , ,

Kommentieren