Upstalsboom setzt ersten Hund zur Kundenpflege seiner Artgenossen ein!

Hallo Leute,

ich denke, es ist an der Zeit, dass ich mich mal ganz offiziell bei Euch vorstelle.

Ich heiße Käthe Janssen und bin die Französische Bulldogge von Bodo Janssen (ja genau, dem Upstalsboom-Chef).

Seit dem Tag, an dem ich in die Familie Janssen gekommen bin, vor nunmehr 5 Jahren, bin ich auch fröhliches Mitglied der Upstalsboom-Familie geworden. Upstalsboomer nennen wir uns. Jeden Tag bin ich im Büro der Zentrale in Emden und trage meinen bescheidenen Teil zum täglichen Geschehen bei. Jetzt fragt Ihr Euch vielleicht wie ich das mache? Tja, ich bin Customer Relationship Managerin der ersten Stunde bei Upstalsboom. Klingt wichtig, wichtig popichtig? Ist es auch! Ich bin mit Leib und Seele dabei. Natürlich vertrete ich in erster Linie die Interessen meiner vierbeinigen Artgenossen, aber auch die derer Familien. Das ist nicht immer ganz leicht, Freunde, es erfordert Diplomatie, Geschick und Durchhaltevermögen – glücklicherweise sind dies alles Fähigkeiten, die ich mir im Laufe der Zeit aneignen konnte. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, sage ich immer.

Mein Büro-Tag

Einen typischen Büro-Tag im Leben von mir könnt Ihr Euch übrigens folgendermaßen vorstellen: Begrüßungsritual aller Kolleginnen und Kollegen durch das komplette Büro und (!) – ganz wichtig für das gute Arbeitsklima – Abholung meiner täglichen Streicheleinheiten (solltet Ihr auch mal probieren). Es folgen Stippvisite und Powerbriefing über den weiteren Tagesverlauf bei meinem besten Freund und Artgenossen Simon im Marketing. Simon bitte englisch aussprechen, sprich: Ssssseimähn, darauf legt der vornehme Herr allergrößten Wert. Simon ist ein 3jähriger Saluki, ein arabischer Windhund, der sein Frauchen ins Büro begleitet. Er ist auch mein täglicher Begleiter in der Mittagsstunde, den Rest der Zeit verschläft er geflissentlich. Okay, ich gebe zu, er hat morgens um 6 Uhr auch schon 10 km Jogging absolviert, aber das tut an dieser Stelle ja eigentlich auch nichts weiter zur Sache …

Nach dieser kurzen Zusammenkunft wird erst so richtig in die Pfoten gespuckt und ich erledige sorgfältig Korrespondenzen, pflege unsere Kooperationspartner, beantworte Anfragen und auch mal die ein oder andere Reklamation. Dann noch Schauen was auf meinem Facebook Account so abgeht: liken, posten, kommentieren – hach, das macht mir so richtig Spaß!

Im Anschluss bin ich dann schon ein wenig ermüdet und benötige dringend körperliche Ertüchtigung an der frischen Nordseeluft – also Saluki Simon abholen und ab nach draußen! Wie das aussieht, wenn arabischer Windhund und ostfriesisch-französische Bulldogge um die Wette rennen,  muss ich wohl nicht weiter beschreiben. Hach ja, hier macht der Saluki definitiv die bessere Figur von uns beiden. Das muss der Neid ihm lassen. Aber jeder hat eben seine Stärken und Schwächen. Bei uns Upstalsboomern wird grundsätzlich keiner ausgelacht.

Mein Kumpel Simon und ich (im Hintergrund – bin ja zurückhaltend) auf Wanderschaft durch Emden.

 

Nach dieser kleinen oder auch großen Sporteinheit – das liegt wohl immer im Auge des Betrachters – brauche ich ein Nickerchen (das ist meine ganz persönliche „heilige Zeit“). Tja, und dann ist der Tag im Büro auch schon fast dabei – ich dehne den letzten Tagesordnungspunkt nämlich ganz gerne bis zum Feierabend aus. Hahahahaha – das geht hier aber auch nur als Vierbeiner. So, nun wisst Ihr wer ich bin und was ich mache. Ihr hört wieder von mir – versprochen… Bis bald in diesem Theater! ;)

Eure Käthe

 

Bildquellen: Upstalsboom

Tags: , , ,

Kommentieren