Kuddel auf Reisen

Vielleicht kennt Ihr unseren Kuddel bereits von unserem Facebook-Account und fragt Euch, wer dieser knuffige Bär überhaupt ist? Eure Neugierde stille ich gern:

Kuddel ist im Jahre 2000 geboren und lebt seitdem als Begleiter in der Upstalsboom-Familie.  Kuddel, unter den Upstalsboomern (so nennen sich die Upstalsboom-Mitarbeiter)  auch liebevoll „Kud“ genannt, begleitet seine Kollegen oft während der täglichen Arbeit. Natürlich darf Kuddel auf internen Schulungen, Messen sowie Meetings nicht fehlen. Gewiss ist Kuddel auch in unseren Hotels an der Nord- und Ostsee sowie in Berlin zu finden.

 Kuddel besucht das Hotel Deichgraf

 Im  Upstalsboom Hotel Deichgraf in Wremen genießt der Bär den Ausblick auf die vorbeifahrenden Pötte

Kuddel – der Urlaubsgefährte zum Liebhaben

Während ihrer letzten Reise in die Türkei durfte Kuddel natürlich im Handgepäck von unserer lieben Kollegin Meike Reuter (Mitarbeiterin im Rechnungswesen in der Zentrale in Emden) nicht fehlen. Überzeugt Euch von Meikes Urlaubszusammenfassung.

Vom 10.10.2015 bis zum 17.10.2015 machte sich Kuddel gemeinsam mit uns auf die Reise in die Türkei.

Für uns war es der erste Urlaub dort.

Wir verbrachten diesen in dem Örtchen Evrenseki in der Nähe der bekannten Touristenstadt Side.

Am ersten Tag erkundeten wir zunächst das Hotel und wie Ihr auf dem ersten Foto seht, hat Kuddel sein eigenes Bett bekommen. Dies fand er sehr bequem und konnte sich immer gut ausruhen nach den erlebnisreichen Tagen. Kuddel war nämlich immer bei unseren Ausflügen dabei und hatte eine Menge Spaß.

Kuddel Bett

Kuddel auf Jeeptour

Auf einer Jeeptour durfte Kuddel nicht fehlen. Mit dem Jeep haben wir die Landschaft der Türkei ein wenig erkundet. Es war eine sehr turbulente Fahrt, die aber alles in allem sehr interessant war und vor allem lustig. Man konnte sehenswertes der tollen Landschaft entdecken und war mal abseits vom Touristentreiben unterwegs.

Kuddel Jeep

Kuddel beim Rafting

Auf dem dritten Foto ist Kuddel umringt von Fotos, die wir beim sogenannten „Rafting“ gemacht haben. Das war eine Wildwasserfahrt auf einem Fluss durch ein Naturschutzgebiet der Türkei von ca. 10 km Länge. Leider durfte Kuddel hier nur im Rucksack dabei sein. Das fand er aber gar nicht schlimm, denn das Wasser war sehr, sehr kalt, wie wir selbst erfahren durften.

Beim letzten Ausflug der Urlaubswoche gab es mehrere Programmpunkte, bei denen Kuddel selbstverständlich immer auf ein Bild als Erinnerung bestand.

Dieser Ausflug ging in die Region rund um Alanya. Dort haben wir zuerst eine Burg erkundet und vieles über die Geschichte der Türkei gelernt. Danach gab es Zeit in Alanya über den Bazaar zu laufen. So nennt man in der Türkei die Wochenmärkte, auf denen man unendlich viele Klamotten kaufen kann, aber auch regionale Lebensmittel sowie viele Sorten an Obst und Gemüse.

Als letztes stand eine entspannte Bootstour an. Dort wurden uns die sogenannten Piratenhöhlen gezeigt, in denen früher die Piraten wohnten und ihre Schätze versteckten.

So, ich hoffe, ihr habt jetzt einen kleinen Eindruck davon bekommen, was Kuddel so alles in der Türkei erlebt hat.

Selbstverständlich hat Kuddel auch am Pool gechillt und sich am herrlichen Strand ausgeruht. Aber da wollte er sich nicht so gerne in seiner tiefenentspannten Phase fotografieren lassen. ;-)

Weitere tolle und interessante Urlaubsfotos und Geschichten von Kuddel findet Ihr auf Facebook unter #KuddelGoes.

Liebe Grüße!
Eure Saskia

 

Gewinnspiel:

Wenn auch Du einen Kuddel haben möchtest, dann schreibe uns einfach eine E-Mail an redaktion@upstalsboom.de, weshalb sich Kuddel bei Dir wohlfühlt und in welche Urlaubsorte er mit Dir reisen darf.

Unter allen Einsendungen werden fünf Kuddel und fünf Upstalsboom-Becher verlost. :)

 

Datenschutz:

Hinweis zum Datenschutz: Die Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG und die angeschlossenen Unternehmen der Upstalsboom-Urlaubswelt verwenden Ihre Angaben ansonsten für Ihre Anfrage und die Abwicklung von Vertragsverhältnissen sowie für bedarfsgerechte und interessante Angebote auch per Post. Der werblichen Nutzung und Weitergabe Ihrer Daten können Sie jederzeit schriftlich widersprechen.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte senden Sie Ihre Geschichte an folgende E-Mail-Adresse und geben Sie in der E-Mail Ihren Namen und die Adresse an: redaktion@upstalsboom.de

Einsendeschluss ist der 15.03.2016. Die Gewinner werden schriftlich im September 2016 benachrichtigt. Die Einsender versichern mit ihrer Teilnahme am Gewinnspiel von Upstalsboom, dass sie die Urheberrechte an den eingelieferten Texten besitzen, dass eine Veröffentlichung nicht die Rechte Dritter verletzt und dass abgebildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind.

Die Einsender stimmen der Veröffentlichung der eingereichten Geschichten in Upstalsboom-Publikationen zu und geben ihr zeitlich und räumlich unbegrenztes Einverständnis zur Veröffentlichung ihrer Geschichten für alle im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel stattfindenden Aktionen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Datenschutz: Die Teilnehmer erklären sich mit der Nutzung und Speicherung ihrer Daten allein zu Zwecken dieses Gewinnspiels einverstanden.

Tags: , , ,

Kommentieren