Leckeres für den Herbst – Kürbisrezepte

Teilweise sieht man sie schon: Rot oder gelb leuchtende Kürbisse. Ob auf Komposthaufen in der Nachbarschaft oder aber auch eigens dafür angelegten Feldern und Wiesen. Jetzt im Spätsommer beginnt vielfach bereits die Kürbisernte. Zumindest dann, wenn die Frucht ordentlich gepflegt wurde und das Wetter mitgespielt hat. Andernfalls kann es noch einige Wochen dauern und selbst im Oktober können noch Kürbisse geerntet werden. Schlimm ist das nicht – und vor allem für die Kinder bieten ausgehöhlte und verzierte Kürbisse zu Halloween immer eine ganz besondere Stimmung.

Man kann Kürbisse aber nicht nur als Gruselobjekt nutzen. Ich für meinen Teil bevorzuge eine leckere Kürbissuppe. Vor allem in der jetzt wieder irgendwann kälter werdenden Jahreszeit kann das nach einem langen Tag wirklich dabei helfen, wieder warm zu werden. Oder auch am Wochenende, wenn man den Tag über draußen war, Spazieren gegangen ist oder mit den Kindern im Wald getobt hat – eine frisch gekochte Kürbissuppe ist dann eine tolle Sache. Ich habe euch deswegen mal mein Lieblingsrezept aufgeschrieben. Das könnt ihr ganz einfach selber zubereiten.

Leckere und einfache Kürbissuppe

Ihr braucht dafür:

  • Einen kleineren Hokaido Kürbis
  • Etwas Ingwer
  • Eine Zwiebel
  • Eine Knoblauchzehe
  • Eine Möhre
  • Etwas Lauch
  • Ein wenig Knollensellerie
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie
  • Paprika rosenscharf

Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schält ihr und würfelt alles danach. Den Kürbis müsst ihr durchschneiden, von Fasern und Kernen befreien und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Entfernt vorher zudem noch die dünne Haut. Die Möhre, den Sellerie und den Lauch putzt und zerkleinert ihr ebenfalls. Danach wird alles in einem Löffel Öl angeschwitzt. 250 Milliliter Wasser kommen dazu und ihr lasst das Gemüse dann schön weichkochen.

Danach muss alles nur noch fein püriert werden und es wird dann nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Paprikapulver abgeschmeckt. Zudem könnt ihr auch noch einen Schuss Sahne hinzugeben. Wirklich sehr lecker!

Als Alternative: Ein Kürbis-Smoothie

Vor allem in der Fitness-Szene ist der Kürbis aber auch im Smoothie gerne gesehen. Aus 150 Gramm Hokaido, zwei Möhren und einer Birne wird schnell ein leckerer und gesunder Smoothie. Möhren und Birne werden dazu entsaftet und danach mit dem Kürbisfleisch püriert. Mit etwas Wasser wird der Smoothie weniger fest. Durch die enthaltenen Beta-Carotine könnt ihr dabei eurem Körper und vor allem den Zellen etwas Gutes tun. Im richtigen Glas ist dieser Smoothie außerdem das perfekte Halloween-Getränk!

Und wie bevorzugt ihr Kürbis? Oder mögt ihr dieses Herbstgemüse gar nicht?

Tags: , ,

Kommentieren