Urlaub mit Hund in Friesland

Liebe Freunde,

kennt Ihr eigentlich Varel – die Stadt im schönen Friesland zwischen Land und Meer? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! In Varel-Dangast befindet sich nämlich eines meiner Lieblingshotels, unser hundefreundliches Upstalsboom Landhotel Friesland, und da jetzt die große Reisezeit beginnt, möchte ich es Euch und Euren Zweibeinern mal genauer vorstellen. Denn hier sind Vierbeiner besonders herzlich willkommen und es gibt viele kleine Extras, die das Hundeleben einfach noch viel schöner machen – für Euch und Eure Menschen.

Das Landhotel Friesland liegt sehr idyllisch und ruhig inmitten der grünen Natur; zwischen Feldern, Wald und dem malerischen Mühlenteich (kleine Anmerkung meinerseits: Das Wort „Teich“ trifft es für meinen Geschmack nicht so ganz – es handelt sich hier vielmehr um einen kleinen Waldsee, den man bereits vor dem Frühstück ganz wunderbar mit Herrchen und Frauchen umrunden kann). Das Landhotel liegt nämlich unmittelbar an einem Wäldchen. Von der Terrasse aus führt ein kleiner Weg direkt dorthin. Einfach wunderbar und für Hund und Halter ideal! Danach kann Eure Familie mit gutem Gewissen (alle Geschäfte erledigt! :)) und in aller Ruhe ein wunderbares Frühstück genießen – im Sommer auf der Terrasse oder im Restaurant Entenblick – ganz nach Gusto.

Wenn Ihr schon beim Frühstück mit von der Partie sein wollt, gibt es die Möglichkeit im Kaminzimmer bzw. einem bestimmten Bereich des Restaurants mit Hund Platz zu nehmen. Viele von Euch wissen – das ist gar nicht selbstverständlich in der üblichen Hotellandschaft.

Der ein oder andere von Euch schläft allerdings vielleicht auch lieber aus und krabbelt nach der morgendlichen Gassirunde noch einmal ins Körbchen, um dann erst nach dem Frühstück zum Rest der Familie zu stoßen. Damit Ihr im Zimmer nicht vom fleißigen Housekeeping geweckt werdet, gibt es eine „Bitte nicht stören Karte“ für Hunde. Wer lässt sich schon gerne beim Schlummern und Träumen stören. Ich jedenfalls nicht!

UP_Tueranhaenger_Hund_2016_RZ_32

Dreimal dürft Ihr raten, wessen Konterfei das ist!?

Nordseebad Dangast

Danach ist dann Zeit, um die wunderschöne friesische Umgebung ausgiebig zu erkunden. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad – je nach Hunderasse und Kondition von Euch und natürlich auch Euren lieben Menschen. Im Hotel könnt Ihr Fahrräder und sogar E-Bikes leihen, und an der Rezeption gibt es viele gute Tipps für Radtouren und Ausflugsziele.

Ein persönlicher Tipp von mir: Ich bin am liebsten im Nordseebad Dangast (ca. 11 km entfernt). Für die sportlichen Exemplare von Euch keine Entfernung (mein Windhundkumpel Simon begleitet sein Frauchen z.B. im Jahr ca. 3.000 km am Rad – das ist kein Scherz! Der alte Angeber zeigt mir ständig seine sogenannte Runtastic App, in der jede Strecke aufgezeichnet wird. Pfffff!). Für mich als Französische Bulldogge ist das natürlich nichts. Da steige ich lieber gleich ins Auto, in den Fahrradkorb oder auch in den Bus (der hält übrigens direkt vor dem Hotel) und mache einen Spaziergang in Dangast.

Das Alte Kurhaus dort – direkt am Strand – hat übrigens Kultstatus! Ich möchte fast behaupten, dass der, noch ofenwarme, Rhabarber-Baiser Kuchen dort legendär ist. Am Alten Kurhaus sind Hunde gern gesehen und es gibt dort einen kleinen Strandabschnitt an dem wir nach Herzenslust herumtollen oder uns, bei Ebbe, lustvoll im Schlick suhlen können. Ich gebe aber zu bedenken, dass Letzteres meistens weniger gut bei unseren Menschen ankommt – das weiß ich aus mehrfacher Erfahrung. Diese Entscheidung müsst Ihr selbst für Euch treffen. Manchmal ist die Laune danach von Herrchen und Frauchen kurzfristig im Keller… ;-)

Wunderschönes Friesland

Aber nicht nur Dangast ist einen Ausflug wert. Friesland ist ein wundervolles Fleckchen Erde (auch wenn ich gebürtige Ostfriesin bin). Und da Bilder mehr sagen als tausend Worte, hier ein paar friesische Impressionen für Euch:

 

Also wenn das nichts fürs Hundeherz ist, dann weiß ich es auch nicht mehr… Zurück im Hotel wird dann erst mal geruht – mir geht es jedenfalls so. Ab ins Körbchen. Entweder Herrchen und Frauchen machen auch ein Nickerchen oder sie erholen sich derweil im 2.500 qm großen Wellnessbereich mit Saunen, Pool, Whirlpool, Strömungsbecken, Kneippstraße, Brechelbad, Kraxenofen, Steinbad und Solekaskade. Kosmetik, Massage und  Fitness gibt es natürlich auch. Puh, was für ein Angebot… Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das haben wir in der Regel alles nicht nötig – Gott sei Dank! Aber „jedem Tierchen sein Pläsierchen“, sage ich immer. Und wir wollen ja auch glückliche menschliche Familienmitglieder, da können wir Vierbeiner (leider) nicht immer im Vordergrund stehen – auch wenn mir dieser Gedanke nicht leicht fällt. Aber nein, das war nur ein kleiner Scherz! Ich gönne es meinen Lieben von Herzen – Hauptsache, ich kann jetzt endlich Augenpflege betreiben; auf meine Art – nämlich einfach zu machen, die Klüsen!

Eine Speisekarte nur für Hunde!

Am Abend folgt dann eines meiner absoluten Highlights. Ihr wisst es vielleicht schon: Fr(essen) ist meine ganz große Leidenschaft! Und jetzt kommt der Knüller – das Landhotel Friesland hat eine eigene Speisekarte für HUNDE! Ist das nicht der Hammer? Endlich nicht mehr sehnsüchtig auf die nahenden Teller der Zweibeiner schielen, die Nase weit nach oben gereckt, um die leckeren Gerüche einzufangen. Nein, Ihr bekommt hier Euer eigenes Gericht. Nicht mehr angewiesen auf wohltätige Happen „von oben“ und keiner nimmt Euch was weg! Ich bin ganz sicher, es ist für jeden von Euch etwas dabei; ob große oder kleine Rasse, ob dick ob dünn, kleiner Vielfraß oder maßvoller Genießer. Sogar an die anschließende Zahnpflege wurde gedacht! Das nenne ich Urlaub mit allen Sinnen… Lasst es Euch von Herzen schmecken.

So, liebe vier- und zweibeinigen Freunde. Konnte ich Euch ein wenig Lust machen? Es muss nicht immer die direkte Strandlage sein. Oder meint Ihr nicht?

HundeUrlaub – ein Arrangement für Hund und Halter

Überzeugt Euch doch einfach mal selbst. Im Landhotel gibt es jetzt sogar eigens ein tolles Arrangement für uns: HundeUrlaub. Das ist ganzjährig buchbar und extra für Hund und Hundebesitzer ausgedacht worden!

Jede Zimmerkategorie im Landhotel ist übrigens in ausgewählten Zimmern auch mit Hunden bewohnbar. Außerdem bekommt Ihr Hundedecke und Napf gestellt und es erwartet Euch ein Begrüßungsleckerlie.

Wer weiß, vielleicht laufen wir uns ja sogar mal über den Weg? Ich würde mich freuen! Oder Ihr schreibt mir mal wie es Euch gefallen hat! Ich bin auf allen Kanälen erreichbar – über unseren Blog, Facebook und natürlich auch per E-Mail unter kaethe@upstalsboom.de.

Ich wünsche Euch und Euren Familien einen wundervollen Frühling!

Bis zum nächsten Mal,

Eure Käthe

Tags: ,

Kommentare (3)

  • Jenny Eckhardt

    |

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Ich bin auf der Suche nach einem Zimmer mit Frühstück im Friesland. Leider erlauben viele Unterkünfte keine Hunde, daher bin ich etwas überfragt. Da ich meinen Hund niemanden überlassen kann, würde ich ihn gerne mitnehmen.

    Reply

  • Frank

    |

    Hallo und danke für den tollen Artikel.
    Es ist super, dass man seinen Hund mit ins Hotel nehmen kann.
    So macht der Urlaub bestimmt mehr Spaß.
    VG Frank

    Reply

Kommentieren

Dir hat dieser Artikel aus der Upstalsboom-Welt gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre regelmäßig Neues von uns.

Jetzt Newsletter abonnieren!