Upstalsboom – von der Historie bis zum „Upstalsboom Weg“

Hast du dich schon einmal gewundert, was unser Name eigentlich bedeutet? Oder was es mit dem Upstalsboom Weg auf sich hat? Hier erfährst du Wissenswertes über uns und unsere Philosophie.

Was bedeutet eigentlich Upstalsboom?

Das Wort „Upstalsboom“ stammt aus dem Altfriesischen und bezeichnet den Baum, an dem die Pferde befestigt wurden, wenn sich die Häuptlinge zum Feiern und Beraten trafen. Sie kamen zusammen, um in der Gemeinschaft neue Kraft zu schöpfen und Feste zu zelebrieren. Diese angesehene Tradition führen wir in unseren Hotels und Ferienwohnungen fort. Für uns ist der Baum ein Sinnbild für das Gute im Leben.

Historischer Kupferstich der Versammlungsstätte „Upstalsboom“

Noch heute gibt es bei Aurich in Ostfriesland einen historischen Versammlungsplatz (Thingstätte) mit dem  Namen Upstalsboom.

 Wir haben für Euch einige Einzelheiten zur Geschichte zusammengefasst:

Schon immer war den Friesen ihr Sinn für Gemeinschaft und eine natürliche Gastlichkeit sehr wichtig. Nur als Gemeinschaftswerk waren die künstlichen Erhebungen der Warfendörfer und das schützende Band der Deiche zu realisieren. Angesiedelt zwischen dem drohenden Wasser der Nordsee auf der einen und den binnenländischen Herrschaftsansprüchen auf der anderen Seite, bot ein lebendiges Gastrecht Schutz und Hilfe. Als Kaiser Karl der Große seinen Machtbereich immer weiter nach Norden und Westen ausdehnte, waren Christianisierung und Lehnsherrschaft die Folge. Aufbauend auf dem Privileg der friesischen Freiheit gründeten die sieben friesischen Seelande von der niederländischen Zuidersee bis zur Unterweser im 12. Jahrhundert den Upstalsboom-Bund. 1678 verlieh Kaiser Leopold I. den ostfriesischen Landständen ein eigenes Wappen. Es zeigt den Upstalsboom.


Wenn wir heute unseren Namen auf dieses Element der Tradition zurückführen, sehen wir darin das Symbol für den Rahmen, in dem sich anspruchsvolle Gäste zusammenfinden.

Film-Tipp „Die stille Revolution“

Nach dem mehrfach prämierten Kurzfilm „Der Upstalsboom Weg“, der eindrucksvoll zeigt, dass durch die hohe Konzentration auf die persönliche Entwicklung der Menschen mittelbar eine Arbeitgeberattraktivität, Servicequalität und Wirtschaftlichkeit erreicht werden konnte, die deutlich über denen der Branche liegen, folgt nun der zweite Teil „Die stille Revolution“.

DIE STILLE REVOLUTION – TRAILER from KRISTIAN GRUENDLING on Vimeo.

Im zweiten Teil geben Protagonisten wie Anselm Grün und Wolf Lotter wertvolle Einblicke und ergänzen unser Vision der gesunden Unternehmensführung – seht Euch den Film gerne selbst an.

Liebe Grüße

Eure
Saskia

Tags: , , , , ,

Kommentieren

Dir hat dieser Artikel aus der Upstalsboom-Welt gefallen?

Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre regelmäßig Neues von uns.

Jetzt Newsletter abonnieren!