Heimatküche – Blüten und Wiesenkräuter an Bio-Seeluftschinken, Rote Beete mit Meerrettich und einem Tomaten-Crostini

Von Lisa – Ihr plant eine leichte, feine Vorspeise für Eure Gäste? Küchenchef Björn Stolpe aus dem Hotel Ostseestrand empfiehlt Euch einen seiner köstlichen Snacks – Bio-Seeluftschinken auf besonders erfrischende Art: mit Tomaten-Crostini, roter Beete mit Meerrettich und Wildkräutern.

Zutaten für 10 Portionen

  • 1.000 g Wildkräutersalat
  • 400 g Bio-Schinken
  • 1 Baguettebrot
  • 5 Strauchtomaten
  • Rote Bete
  • 150 ml Rote Bete Saft
  • 2 Schalotten
  • 1 Granny-Smith-Apfel
  • Meerettich
  • Blütenhonig
  • Olivenöl, Sesamöl
  • Salz (gern Fleur de sel), Pfeffer, Zucker
  • Knoblauch, Rosmarin, Basilikum, Schnittlauch

Zubereitung

Den Wildkräutersalat waschen und trocken kühl stellen.

Rote Bete abkochen, schälen und in feine Würfel schneiden. Die Schalotten sowie den Apfel ebenfalls schälen und fein würfeln. Die Zutaten mit 150ml Rote Bete-Saft und 30ml Sesamöl mischen. Die Vinaigrette mit Salz, Pfeffer, etwas Rotweinessig und Blütenhonig abschmecken.

10 Scheiben Baguettebrot (etwa 0,5cm) in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl und Rosmarin goldbraun rösten. Anschließend die Scheiben auf Küchenpapier trockentupfen und mit Knoblauch einreiben.

Die Strauchtomaten leicht am Strunk einritzen, im kochenden Salzwasser für 10-15 Sekunden blanchieren und sofort in eiskaltem Wasser abschrecken. Die Tomaten häuten, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend das Tomatenfleisch klein würfeln und mit etwas Schnittlauch, Basilikum, Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und 1EL Olivenöl mischen.

Den Salat mit der Vinaigrette kurz marinieren und in der Tellermitte platzieren. Den Seeluftschinken drumherum (3 Scheiben) verteilen. Das Tomatenconcassee auf das geröstete Baguette geben, den Tomaten-Crostini anlegen und mit frischen Meerettichspänen garnieren. Etwas von der Vinaigrette um den Salat herum verteilen.

Guten Appetit! :)

Tags: , , , , ,

Kommentieren