Kleine Geschichten – Pokémon am Deich

Wir Upstalsboomer teilen immer wieder gerne unsere Erlebnisse aus den Hotels und Ferienwohnungen zum Schmunzeln, zum Nachdenken und zum Freuen.

Hier berichtet Susi Borchert von einer ungewöhlichen Versammlung am Deich.

„Kleine Geschichte“

Susi Borchert (Restaurantfachfrau und Corporate Happiness® Beauftragte), Upstalsboom Hotel Deichgraf

Es war ein lauer Sommerabend. Unsere Empfangsmitarbeiterin stand an der Rezeption als sie bemerkte, dass es vor unserem Hotel unruhig wurde. Von einem Moment auf den anderen versammelten sich mehrere Jugendliche um die große Boje, die vor unserem Hotel steht. Der Kollegin wurde etwas mulmig zumute, was hatte das zu bedeuten? War etwas passiert? Sollte sie etwas unternehmen? Die Jugendlichen starrten gebannt auf ihre Smartphones und schienen nichts um sich herum wahrzunehmen. Einige setzten sich ins Gras am Deich und warteten, den konzentrierten Blick stets auf Telefone gerichtet. Andere schlenderten immer und immer wieder um die Boje herum. Im schummrigen Abendlicht war das ein fast schon gruseliger Anblick. Nach und nach jubelte der ein oder andere auf, lächelte und ging weiter, das Handy nun in der Hosentasche. Eine junge Kollegin aus dem Restaurant konnte die Rezeptionistin schlussendlich aufklären: An unserer Boje können „Pokémon Go“-Spieler die begehrten Pokémon fangen! Erleichterung machte sich breit …

#kleineGeschichten

Tags:

Kommentieren