Valentinstag: Love? … Laugh is in the air!

Vom Zwergschimpansen bis zum Weltwunder: Wir haben 14 witzige Fakten und Tipps zum Valentinstag für Euch und obendrein eine Last-Minute-Geschenkidee, mit der Ihr Eurem Schatz eine riesen Freude machen werdet!

Wusstet Ihr schon, dass …

… Casanova nachgeholfen hat?

Der Herzensbrecher und „größte Liebhaber der Geschichte“ hat angeblich große Mengen Schokolade gegessen, um … seine „Leistungsbereitschaft“ zu gewährleisten. Darum wird zum Valentinstag also so viel davon verkauft! :-D

… Küssen quasi als Workout zählt?

Je nach Leidenschaft bewegen wir dabei 38 bis 60 Muskeln. Da hat man die Schokolade und das schicke Abendessen ja direkt wieder abtrainiert – wie praktisch! Aber lieber mit extra viel Leidenschaft, nur um sicherzugehen.

… Lippen besonders empfindlich sind?

Undzwar angeblich 100 Mal empfindlicher als Fingerkuppen. Darum fühlt sich das „Workout“ auch so schön an. :-)

… auch Affen wissen, was gut ist?

Bonnobos (Zwergschimpansen) küssen sich gerne auch auf die französische Art, also mit Zunge. Und da will noch jemand an der Evolution zweifeln?

… der 14. Februar in Finnland Ystävänpäivä heißt?

Auf Deutsch bedeutet das so viel wie „Freundestag“. Dieser ist eben nicht nur dem Partner, sondern auf Freunden gewidmet. Finde ich gut! Dann bekommen doch sicher auch Singles Schoki, oder? :-)

… es auch der Tag des Kniefalls ist?

Rund um den Globus werden am Valentinstag etwa 220.000 Heiratsanträge gemacht. Diesen „Fun Fact“ könnte man dem langjährigen Partner ja mal als kleinen Wink mit dem Zaunpfahl stecken :-P

… die heutige Jugend klar im Kuss-Vorteil ist?

Während „uns erfahreneren Küssern“ damals nichts anderes übrigblieb, als einfach ins kalte Wasser zu springen, gibt es für den heutigen Kuss-Nachwuchs Video-Anleitungen: Wenn man auf YouTube nach „Wie küsst man?“ sucht, erhält man 85.000 Suchergebnisse. Bei der Englischen Variante „how to french kiss“ sind es es sogar über 25 Millionen Videos! Scheint wohl nicht so leicht zu sein :-D

… manche Leute einfach zu weit gehen?

Wenn man zu Recherchezwecken für diesen Artikel „how to french kiss“ bei YouTube eingibt, wird als zweites „… a dog“ zur Vervollständigung vorgeschlagen. Übersetzt: „Wie küsst man einen Hund mit Zunge?“. Das Schlimmste daran: Es gibt dafür über 1.700.000 Suchergebnisse. Und Bilder zur Videovorschau, die ich so schnell nicht mehr aus meinem Kopf bekomme …

… Amerikaner es mit der Tierliebe sehr ernst nehmen?

Etwa 9 Millionen Menschen in den USA kaufen ihren Haustieren Valentinstags-Geschenke. Nach den YouTube-Ergebnissen wundert mich nichts mehr. Hoffentlich denken sie  daran, dass Schokolade für Hunde giftig ist. Dann doch lieber einen saftigen Kauknochen oder ein blumiges Stöckchen zum Spielen. Da würde unsere Käthe auch nicht nein sagen. ;-)

… der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind?

Jedes Jahr kommen in der italienischen „Romeo & Julia“-Stadt Verona am 14.02. um die 1.000 Liebesbriefe an Julia ein. Passend zur Tragik in Shakespeares Werk werden die Autoren dieser Briefe wohl nie eine Antwort ihrer Verehrten erhalten.

… der Valentinstag noch nicht up to date ist?

Männer geben für Geschenke zu diesem Anlass doppelt so viel aus wie Frauen. Ziemlich unfair! Dabei ist es in Japan genau umgekehrt: Hier bekommen nur Männer Schokolade. Die Frauen beschenken aber nicht nur ihre Partner, sondern beispielsweise auch ihre Väter und Vorgesetzten. Einen Monat später revangieren sich die Männer dann am „White Day“ bei den Frauen. So geht Gleichberechtigung. Mädels, überrascht Euren Liebsten doch auch mit einer schönen Aufmerksamkeit. #girlpower

… das Taj Mahal ein Liebesbeweis ist?

Das riesige Mausoleum in Indien ist eines der sieben Weltwunder und wurde vom Großmogul Shah Jahan in Auftrag gegeben, um seine verstorbene großen Liebe und Ehefrau Mumtaz Mahal zu ehren. Na das nenn ich mal einen Liebesbeweis! :-D

… rund um den 14.02. die Kassen klingeln?

Weltweit werden ca. 13,5 Milliarden Euro für Schmuck, Karten, Essen & Co. ausgegeben. Dabei werden jährlich über 35 Millionen herzförmige Pralinenschachteln produziert und 110 Millionen Rosen verkauft. Am Ende also doch alles nur kommerzieller Quatsch? Etwa 60 % der Deutschen würden da zustimmen.

… der Tag der Liebe auf das 3. Jahrhundert zurückgeht?

Der heilige Bischof Valentin von Terni hatte damals nämlich eine besonders romatische Ader. Gegen den Willsen des römischen Kaisers vermählte er heimlich Paare nach christlichem Glauben. Heute wird er als Patron der Liebende geehrt. Am Ende geht es also doch um Liebe! :-)

Am Valentinstag: Hauptsache von Herzen

Ganz ehrlich: Auch wenn der Schokoladen- und Blumenhandel davon profitiert, ist der Valentinstag doch eine schöne Gelegenheit, um dem Partner eine kleine oder große Freude zu machen. Dabei müssen es ja auch nicht immer Pralinen und Rosen sein. Viel toller ist es doch, wenn man sich etwas Persönliches überlegt oder einen schönen gemeinsamen Tag plant. Ein eigenes Taj Mahal wäre zwar mal was ganz anderes, aber eventuell auch zu viel des Guten.

Viel besser: Ein Wochenendausflug an die Küste mit Wellness-Programm! Wie beispielsweise in der Hotelresidenz & SPA Kühlungsborn – das perfekte Last-Minute Geschenk: Einfach direkt zusammen das Wochenende aussuchen und buchen ;-) Oder doch lieber ein romantisches Dinner? Das Restaurant Entenblick im Landhotel Friesland ist da genau richtig! Schokolade kann man dort sicher als Nachtisch bekommen und Blumen sind am Ende doch auch viel schöner, wenn sie ganz unerwartet mal zwischendurch mitgebracht werden.

So oder so: Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren Ystävänpäivä! :-)

 

Tags: ,

Kommentieren